Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Irland
  • Deutschland
  • Österreich
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Belgien
  • Niederlande
  • Kanada
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Australien
  • Italien
  • Spanien
  • background Layer 1
    Japan
  • Südkorea
  • International
Number 1 slide-item
Number 2 slide-item
Number 3 slide-item
  1. First thumbnail
  2. Second thumbnail
  3. Second thumbnail

Eine richtig geniale maschine

Mit seinem Hydrema-Baggerlader ist Lukas Wenzel eigentlich ein Art Exot. Denn auf deutschen Baustellen sind Baggerlader eher selten zu sehen – und noch seltener die Kombination Baggerlader und Tiltrotator. Doch für den 22-Jährigen aus dem nordhessischen Lichtenfels steht fest: „Der engcon-Tilt EC206 macht aus dem von Haus aus schon guten 906F eine richtig geniale Maschine. “

In Frühjahr vergangenen Jahres ist Lukas Wenzel noch als Geselle in das vom Vater Andreas 2009 gegründete Unternehmen Wenzel Bau GmbH eingestiegen. Nach seinem Abschluss als Maurer-Meister im August ist er nun ganz offiziell die „rechte Hand“ des Vaters. Das Unternehmen mit zwei Mitarbeitern ist vornehmlich im Hoch- und Tiefbau sowie im Abbruch tätig und zudem verfügt es über eine Erddeponie und einen Recyclingplatz. Und das trotz der vergleichsweise geringen Personalstärke einen veritablen Maschinen- und Fuhrpark hat: Neben dem neu angeschafften 906F gehören dazu der Hydrema-Bagger MX18, der Radlader WA380 und der Kompaktbagger PC16 von Komatsu, der Weidemann-Teleskoplader T4512, der Arjes Impaktor 250, das mobile Schwerlastsieb 863 von Terex-Finlay sowie zwei Mercedes-Lkw vom Typ Arocs und Atego.

Das ermöglicht es dem Unternehmen aus dem Waldecker Land, im Umkreis von bis zu 50 Kilometern nicht nur beim Bau von Einfamilienhäusern und Landwirtschaftsgebäuden präsent zu sein oder diverse Grabungsarbeiten – wie für Biogasanlagen oder die Verlegung von Glasfaserkabeln – zu erledigen, sondern auch größere Projekte zu realisieren. Dazu gehörten in der Vergangenheit der Bau des Beschneiungsteichs für das komplette

Wintersportgebiet im nahe gelegenen Willingen oder der Einbau der Beschneiungsanlage im benachbarten Winterberg.

Mit engcon erstmals in Kontakt geriet Lukas Wenzel, als er für Hydrema als Baggerfahrer auf der Messe „Tiefbau live“ in Karlsruhe in den Demo-Shows im Einsatz war. Ein Fahrerkollege schwärmte ihm vor, wie ein engcon-Tiltrotator Baggerarbeiten effizienter und produktiver macht. Nach ausgiebigem Studium diverser engcon-Videos auf YouTube war auch Lukas Wenzel beeindruckt. Es folgten auf der Bauma 2019 in München erste Gespräche mit den engcon-Spezialisten und im Anschluss daran diverse Diskussionen mit den Technikern von engcon und Hydrema. „Nägel mit Köpfen“ wurde dann im Herbst 2019 auf der „Tiefbau live“ gemacht: Andreas und Lukas Wenzel orderten den neuen Hydrema-Baggerlader 906F, ausgerüstet mit dem engcon-Tiltrotator EC206.

„Für mich stand schon sehr früh fest, dass es ein Tilt von ww sein soll und nicht der eines anderen Anbieters“, so Lukas Wenzel. „engcon ist weltweit der Marktführer und hat meiner Ansicht nach auch hinsichtlich der Maschinensteuerung technisch gesehen die am besten ausgereifte Lösung.“ Dementsprechend haben Lukas Wenzel und sein Vater Andreas „das komplette Paket“ für den 906F bestellt: den Tilt EC206 inklusive Greiferkassette und automatischen Schnellwechselsystem EC-Oil, das DC2-Steuerungssystem und die Multifunktions-Joysticks MIG2. Komplettiert wird das durch eine breite Palette an hydraulischen und mechanischen Werkzeugen – von diversen Löffeln über die Verdichterplatte PP 350 bis hin zum Stein- und Sortiergreifer SG12.

Seit der Lieferung im Februar 2020 war die Kombination Hydrema-engcon bereits gut 1000 Betriebsstunden im Einsatz und hat dabei sämtliche Anforderungen erfüllt. „Wir können wesentlich exakter und flexibler arbeiten, was unterm Strich die Produktivität erhöht“, sagt Lukas Wenzel. „Beim Erstellen von Gründungspolstern oder Kanalanschlüssen beispielsweise muss kein Mann mehr zusätzlich mit der Schaufel parat stehen, wodurch natürlich Kosten eingespart werden.“

Deshalb steht bereits schon heute für Lukas Wenzel fest, dass auch der Nachfolger des mit knapp 5000 Betriebsstunden schon etwas betagten Hydrema MX18 mit dem engcon-Paket ausgerüstet wird. „Wenn in absehbarer Zeit der neuer Bagger ansteht, dann nur mit einem engcon-Tilt in Vollausstattung.“

„Für mich stand schon sehr früh fest, dass es ein Tilt von engcon sein soll und nicht der eines anderen Anbieters“, so Lukas Wenzel.

Lukas Wenzel
Wenzel Bau GmbH

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.