Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Deutschland
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Belgien
  • Niederlande
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Australien
  • Italien
  • Spanien
  • background Layer 1
    Japan
  • Südkorea
  • International
10 Dez 2020 18.06
  • Pressemitteilung

Millionen-Investition am Hauptsitz: Engcon baut in Strömsund ein neues Bürogebäude

Der Tiltrotatoren-Hersteller Engcon hat am Stammsitz im nordschwedischen Strömsund Millionen in den Bau eines zweistöckigen Bürogebäudes mit einer Gesamtfläche von mehr als 400 Quadratmetern investiert. Mir diesem neuen Gebäude, das direkt an die bestehenden Produktionsstätten angebunden ist, schafft Engcon die Voraussetzungen für die weitere Expansion des Unternehmens auf den Weltmärkten.

Bereits vor etwa einem Jahr hat Engcon in Strömsund eine vollautomatische Produktionsanlage zur Bearbeitung und Härtung von Rahmen für Tiltrotatoren in Betrieb genommen, um so der weltweit stetig steigenden Nachfrage besser gerecht werden zu können. Mit dem neuen Bürogebäude stellt Engcon die Weichen für weiteres Wachstum und stärkt damit gleichzeitig seine schwedische Basis.

„Das Herz von Engcon schlägt in Strömsund, und das wird auch in Zukunft der Fall sein«, sagt Krister Blomgren, CEO der Engcon Group. „Unsere internationale Expansion hat zu einem höheren Bedarf an Büroräumlichkeiten gesorgt. Um unser anhaltendes Wachstum auch administrativ bewältigen zu können, haben wir uns zu dieser Investition in einen Büroneubau entschlossen.“

Vor dreißig Jahren hat Stig Engström Engcon in Strömsund gegründet und das Unternehmen im Laufe der Zeit zum heute weltweit führenden Hersteller von Tiltrotatoren gemacht. Anfang der 2000er Jahre begann das Unternehmen mit seiner weltweiten Expansion. Inzwischen hat sich Engcon zu einem international agierenden Konzern mit eigenen Niederlassungen in der ganzen Welt entwickelt.

So betreibt Engcon heute Vertriebsgesellschaften in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Großbritannien, den Benelux-Ländern, Frankreich, Deutschland, Nordamerika, Australien, Korea und Japan. Zudem wurde in Polen ein Produktionswerk gebaut, in dem vornehmlich Anbauwerkzeuge für Bagger hergestellt werden. Der Hauptsitz inklusive aller Finanz- und Verwaltungsdienstleistungen für die verschiedenen Engcon-Unternehmen sowie die Hauptproduktion der Engcon-Gruppe befinden sich nach wie vor im nordschwedischen Strömsund.

„Es ist ein gutes Gefühl, dass wir hier in Strömsund nun über zwei moderne Büroetagen von jeweils 204 Quadratmetern verfügen“, sagt Mikael Persson, Geschäftsführer des Immobilienunternehmens Engcon Real Estate, das ebenfalls zur Engcon-Gruppe gehört. „Im Erdgeschoss befinden sich Büros und Gruppenräume, im zweiten Stock gibt es weitere Arbeitsplätze und einen größeren Konferenzbereich. Damit wollen wir den Bedürfnissen von Engcon gerecht werden und sicherstellen, dass wir für die Zukunft gerüstet sind.“

Laut Krister Blomgren werden vor allem die Abteilungen Design und Konstruktion im neuen Bürogebäude zusammenarbeiten und dabei auch von der direkten Nähe zur Produktion profitieren.

„Mit dieser Investition schaffen wir noch bessere Bedingungen für unsere Arbeit zur weltweiten Verbreitung des Tiltrotators“, so Krister Blomgren weiter.

Ausgeführt wurden die Bauarbeiten von der örtlichen Baufirma Abrahamsson Bygg AB. Die Kosten für die Firmen-Erweiterung belaufen sich auf insgesamt rund 8,5 Millionen SEK.

Kontakt:
Ulrica Hellström, engcon Group | +46 [0]72 236 32 00

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.