Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Deutschland
  • Österreich
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Belgien
  • Niederlande
  • Kanada
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Australien
  • Italien
  • Spanien
  • background Layer 1
    Japan
  • Südkorea
  • International
08 Dez 2020 17.05
  • Pressemitteilung

Null-Fehler-Vision in der Baggerindustrie erfordert gemeinsame Anstrengungen

Sicherheitskampagne „Dig Smart. Dig Safe“ wird fortgesetzt

Mit der „Non Accident Generation“ hat Engcon als weltweit größter Hersteller von Tiltrotatoren bereits 2013 das Thema Sicherheit mit in den Mittelpunkt seiner Unternehmensphilosophie gestellt und seitdem immer wieder darauf hingewiesen, wie elementar der Schutz davor ist, dass sich ein Baggerlöffel aufgrund falscher Handhabung löst. Dieser Null-Fehler-Vision haben sich bis heute immer noch nicht alle in der Bagger-Industrie angeschlossen. Deshalb setzt Engcon seine im vergangenen Jahr gestartete Initiative „Dig Smart. Dig Safe“ fort mit dem Ziel, weitere intelligente Lösungen zu entwickeln, durch die Unfälle verhindert werden.

Mit der Kampagne „Dig Smart. Dig Safe“ möchte Engcon die Diskussionen über die Sicherheitsproblematik in der Bagger-Industrie weiter vertiefen und dafür werben, dass diese Null-Fehler-Vision im Interesse aller Beteiligten umgesetzt werden muss – und es einfach nicht sein kann, dass sich ein Baggerlöffel wegen eines Bedienungsfehler löst und herunterfällt.

„Die von uns im vergangenen Jahr initiierte Sicherheitskampagne ,Dig Smart. Dig Safe‘ ist auf große Resonanz in den Fachmedien gestoßen“, sagt Ulrica Hellström, Marketing-Managerin bei Engcon. Weltweit seien 38 Artikel über diese Initiative und deren Ziele publiziert worden, in Europa in Nordamerika und in Asien. „Aber der Weg hin zu einer Verhaltensänderung ist lang“, so Ulrica Hellström weiter. „Deshalb werden wir die Kampagne so lange fortführen, bis wir sehen, dass das Thema Sicherheit weltweit ganz oben auf der Agenda steht.“

In Norwegen beispielsweise ist dies schon geschehen. So hat der norwegische Verband der Maschinen-Großhändler einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht und empfiehlt, höhere Sicherheitsanforderungen anzuwenden als in den internationalen Standards vorgeschrieben sind. Das norwegische Baukonsortium Veidekke fordert beispielsweise bereits seit Januar 2020, dass alle angemieteten Bagger mit einem Einsatzgewicht von mehr als fünf Tonnen mit einem Sicherheitsschnellwechsler ausgestattet sein müssen. Auch die schwedische Gewerkschaft SEKO befasst sich mit dieser Thematik auf einer digitalen Sicherheitskonferenz. Dort wird Engcon seine standardisierte Verriegelungseinheit QSC vorstellen und der Maschinenhändler Maskinia wird erklären, warum er seine Bagger nur mit diesen sicheren Produkten ausrüstet.

„Es ist eine große Herausforderung, die Anzahl der Unfälle durch herunterfallende oder unkontrolliert pendelnde Anbaugeräte auf Null zu reduzieren, die nicht nur von wenigen Akteure gelöst werden kann“, betont Ulrica Hellström. „Deshalb müssen jetzt alle Beteiligten dabei mithelfen, dieses Ziel zu realisieren.“ Aus diesem Grund habe sich Engcon auch dazu entschieden, die Kampagne „Dig Smart. Dig Safe“ fortzusetzen.

„Neben dem Ziel, die Diskussionen anzustoßen, entwickeln und bringen wir intelligente Lösungen auf den Markt, die Handhabungsfehler eliminieren und so Unfällen entgegenwirken“, sagt Ulrica Hellström. „Wir bei Engcon versuchen so weit wie möglich, Sicherheitssysteme so zu standardisieren, damit die Kosten kein Hindernis für die Investition in einen sicheren Arbeitsplatz darstellen. Im Herbst haben wir damit begonnen, unser Smart Lock Panel und die sichere Verriegelungsfunktion unter dem Tiltrotator als kostenlosen Standard anzubieten, unabhängig von der Marke und dem Modell des Baggers. Das funktioniert so ähnlich wie ein automatisches Bremssystem an einem Auto und hilft damit dem Baggerfahrer, das Richtige zu tun. Voraussichtlich werden wir das in diesem Frühjahr fortsetzen.“

Fakten-Kasten:
Engcon hat sich seit mehreren Jahren mit Sicherheitsfragen befasst, ohne dass es eine größere Reaktion gab. Aus diesem Grund hat der weltweit größte Tiltrotatorenhersteller 2019 die Initiative „Dig Smart. Dig Safe“ gestartet, über die weltweit in zahlreichen Publikationen berichtet wurde. Das Video der Kampagne haben mehr als 42.000 Menschen gesehen. Die Arbeit an der Null-Fehler-Vision geht weiter. Lesen Sie mehr dazu: https://engcon.com/de_de/service/sicherheit.html


Kontakt:
Ulrica Hellström, engcon Group | +46 [0]72 236 32 00

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.