Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Deutschland
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Belgien
  • Niederlande
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Australien
  • Italien
  • Spanien
  • background Layer 1
    Japan
  • Südkorea
  • International
13 Feb 2018 10.33
  • Pressemitteilung

Mehr als 10.000 Baggerfahrer nutzen schon Engcons DC2-Steuersystem

Mit Beginn des neuen Jahres hat Engcon, weltweit führender Hersteller von Tilrotatoren für Bagger mit einem Einsatzgewicht von 1,5 bis 33 Tonnen, sein 10.000. proportionale Steuersystem DC2 ausgeliefert. Das DC2 ist eines der intelligentesten Steuersysteme auf dem Markt: Es bietet nicht nur verschiedene Funktionen, sondern auch eine Fernwartung über das Mobilfunknetz.

Dass Engcon kürzlich die Marke von 10.000 ausgelieferten Einheiten beim Steuersystem DC2 erreichen und dementsprechend auch seinen Umsatz steigern konnte, hat einen einfachen Grund: Die Nachfrage nach dem im Stammwerk im mittelschwedischen Strömsund produzierten Steuersystem steigt ständig. Für Roberth Jonsson, Geschäftsführer des von Engcon vor zehn Jahren gegründeten Tochter-Unternehmens Microprop, das in Umeå das DC2-System entwickelt hat, kommt diese Entwicklung nicht überraschend.

„DC2 ist eines der intelligentesten Systeme auf dem Markt. In Verbindung mit dem MIG2-Joystick kann der DC2 bis zu sechs Funktionen gleichzeitig proportional steuern. Außerdem können viele andere Funktionen über Tasten am Joystick ein- und ausgeschaltet werden. Es ist auch möglich, das DC2 mit einer Rad- oder Kettensteuerung auszustatten und es zur Steuerung der Auslegerdrehung oder eines zweiteiligen Auslegers zu verwenden.“

Fernbedienung über das Mobilfunknetz
Eine der intelligentesten Funktionen des DC2 ist jedoch die Möglichkeit der Fernwartung über das Mobilfunknetz. „Das ist eine einzigartige Funktion, die Baggerfahrern dabei hilft, Zeit und Geld zu sparen“, erklärt Roberth Jonsson. „Denn das Support-Team von Engcon oder eine Engcon-Händler kann jederzeit und egal wo der Bagger gerade steht eine Verbindung zum DC2-Steuersystem herstellen. Das spart viel Reise- und Technikerzeit und dadurch Kosten.“

„Die Baggerfahrer sind mit dem DC2-Steuersystem sehr zufrieden. Viele von Ihnen haben gewohnheitsmäßig andere Kontrollsysteme verwendet“, so Roberth Jonsson weiter. „Doch wenn sie einmal die Vorteile der Fernwartung über das Mobilfunknetz kennengelernt haben, entscheiden sie sich für das DC2-System.“ Das zudem weitere Vorteile biete: So ist DC2 jederzeit nachrüstbar, Engcons ePS-System kann problemlos integriert werden, und im Zusammenspiel mit dem Schnellwechsler Q-Safe sorgt DC2 für eine Arbeitsumgebung mit noch mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Wer der Empfänger des exakt 10.000. DC2-Steuersystems ist, das weiß Engcon derzeit noch nicht. Denn DC2 wird über die Händler verkauft. Aber eines steht jetzt schon fest: Derjenige Kunde, der das DC2-System mit der Nummer 10.000 erwirbt, wird einen Sonderpreis erhalten, wenn er sich bei Engcon meldet.

Kontakt:
Sten Strömgren, engcon Group | +46 [0]70 529 96 32

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.