Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden Schwedisch
  • Vereinigtes Königreich Englisch
  • Deutschland Deutsch
  • Norwegen Norwegisch
  • Dänemark Dänisch
  • Finnland Finnisch
  • Frankreich Französisch
  • Belgien Französisch
  • Belgien Niederländisch
  • Niederlande Niederländisch
  • Vereinigte Staaten von Amerika Englisch
  • Australien Englisch
  • Italien Italienisch
  • Spanien Spanisch
  • background Layer 1
    Japan Japanisch
  • Südkorea Koreanisch
  • International Englisch
08 Sep 2015 15.22
  • Pressemitteilung

engcon bewältigt standardmäßig eine größere Ölmenge

engcons Tiltrotatoren EC214, EC219, EC226 und EC30 werden 2015 standardmäßig mit einer neuen Drehdurchführung ausgerüstet, die größere Ölmengen ermöglicht. Mit einem sogenannten NG 10-Ventil liefert die Drehdurchführung abhängig von dem gewählten Anbaugerät und der Konfiguration Ölmengen von bis zu 120 Litern pro Minute. Dies ermöglicht es, an dem Zusatzanschluss Werkzeuge zu verwenden, die große Ölmengen benötigen. 

"Unter anderem werden unsere Kunden, die an Ihren Tiltrotatoren größere Greifer einsetzen, eine drastische Verbesserung der Öffnungs- und Schließzeiten bemerken", sagt John Lundqvist, Teamleiter in der Konstruktionsabteilung.

Außerdem verfügt die neue Drehdurchführung mit der Modellbezeichnung - HFSE (High Flow Standard Elevtric) über einen elektrischen "Kanal", weil engcons preisgekrönter Schnellwechsler Q-Safe nach und nach bei allen Tiltrotatoren mit den Wechslertypen S45, S60, S70 und S80 als Standardwechsler eingeführt wird.

engcon teilt mit, dass der EC214 als erster Tiltrotator standardmäßig mit HFSE ausgerüstet wird, danach werden 2015 die übrigen Modelle nach und nach standardmäßig mit der neuen Drehdurchführung ausgerüstet.

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.