Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden Schwedisch
  • Vereinigtes Königreich Englisch
  • Deutschland Deutsch
  • Norwegen Norwegisch
  • Dänemark Dänisch
  • Finnland Finnisch
  • Frankreich Französisch
  • Belgien Französisch
  • Belgien Niederländisch
  • Niederlande Niederländisch
  • Vereinigte Staaten von Amerika Englisch
  • Australien Englisch
  • Italien Italienisch
  • Spanien Spanisch
  • background Layer 1
    Japan Japanisch
  • Südkorea Koreanisch
  • International Englisch
Number 1 slide-item
Number 2 slide-item
  1. First thumbnail
  2. Second thumbnail

engcon rüstet den neuen JCB Hydradig aus

Der JCB Hydradig hat eine einzigartige Bauweise, bei der der komplette Antriebsstrang im Unterwagen der Maschine platziert ist. Das liefert laut JCB eine bessere Sicht und noch mehr Stabilität. Aufgrund der neuen Bauweise war das bisherige Proportionalsteuersystem als solches nicht mehr für den Hydradig geeignet.

engcon ist der erste und derzeit einzige Tiltrotator-Hersteller, der ein Proportionalsteuersystem (DC2) mit simultaner Steuerung aller Tiltrotatorfunktionen sowie Joysticks (MIG2) anbietet, die exakt angepasst sind für Tiltrotatoren am neuen JCB Hydradig. Optional ist auch eine Radsteuerung über DC2 möglich. Kai Både, Bauunternehmer in Helsinki, hatte eigentlich nicht geplant, sich einen neuen Bagger anzuschaffen. Doch bei der Präsentation des JCB Hydradig war er von den Innovationen dieses komplett neu entwickelten Baggers so begeistert, dass er sofort eine Maschine für sein Unternehmen West Express orderte. Die neue Maschine soll ein weiteres Plus sein für den bereits heute guten Ruf der Firma.

West Express ist ein schneller Akteur in geschlossenen Ortschaften

„Wir konzentrieren uns zunehmend auf Neugestaltungsaufträge in Städten. Die fast dreißig Maschinen des Unternehmens, von denen über zehn Bagger sind, leisten eine ganze Menge. Wir legen Wert auf Flexibilität, Vielseitigkeit und Schnelligkeit“, sagt Kai Både.

„Deshalb sind unsere Maschinen in der Regel nicht schwerer als zehn Tonnen. Weil wir oft schnell den Standort wechseln müssen, wollen wir nicht davon abhängig sein, die Maschine mit dem Lkw transportieren zu müssen. Je schwieriger die Arbeitsbedingungen sind, desto besser für uns. Auch aus diesem Grund haben wir uns für den JCB Hydradig und engcon entschieden.

„Wir arbeiten seit über zehn Jahren mit Kai Både von West Express zusammen“, sagt JCB-Vertriebsleiter Petteri Sirva. Der neue Hydradig ist optimal ausgerüstet und auf Kais Wunsch mit Motorwärmer und Zentralschmierung sowie mit engcons Tiltrotator EC209 samt DC2-Proportionalsteuerung ausgestattet. Ich habe Kai dieses Gesamtpaket empfohlen, weil ich großes Vertrauen in die engcon-Produkte habe und weiß, dass man sich auf den Service und die Ersatzteilversorgung zu 100% verlassen kann. Was Anbaugeräte verschiedener Fabrikate anbelangt, so entscheiden die Rückmeldungen und Erfahrungen der Kunden darüber, was ich zukünftigen Kunden empfehle“,sagt Petteri Sirva.

„engcon führt weiterhin die Liste an. Das ist in diesem Fall die sicherste Wahl. Wenn die Komponenten eingebaut werden, funktionieren sie sofort so, wie sie sollen. Die Zusammenarbeit zwischen JCB und engcon ist in diesem Fall wirklich eng. Kai Både von West Express will mit seiner neuen Maschine die Geschäftsmöglichkeiten maximieren, und mit der Ausrüstung von engcon klappt das ausgezeichnet.

Hinter einem erfolgreichen Unternehmer stehen immer tüchtige Zulieferer

Kai Bådes Kunden sind überwiegend Stammkunden. Was bedeutet, dass die Dienstleistungskompetenz des Unternehmens sehr hoch und der Ruf sehr gut ist. Dasselbe verlangt Kai Både jedoch auch von seinen Lieferanten, die ihn mit Maschinen und Zubehör ausrüsten.

„Wir und unsere Zulieferer beschäftigen andere Finnländer. Dabei achten wir immer darauf, auf höchstem Niveau arbeiten zu können“, sagt Kai Både. Dementsprechend erwarten wir von unseren Partnern, dass diese uns mit Maschinen, Zubehör und Ersatzteilen in allerhöchster Qualität beliefern. Denn nur wenn das funktioniert, haben alle Erfolg: der Maschinenhersteller, wir als Bauunternehmen und unsere Kunden. Wenn es mit einem Teil nicht klappt, wechseln wir zu einem anderen. Das machen unsere Kunden auch so. Das ist die einzige Art und Weise, sich über Wasser zu halten.


„Wir und unsere Zulieferer beschäftigen andere Finnländer. Dabei achten wir immer darauf, auf höchstem Niveau arbeiten zu können"

Kai Både, West Express

Ausrüstung dieses Baggers

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.