Marktregion und sprache auswählen
  • Schweden
  • Vereinigtes Königreich
  • Deutschland
  • Österreich
  • Norwegen
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Belgien
  • Niederlande
  • Kanada
  • Vereinigte Staaten von Amerika
  • Australien
  • Italien
  • Spanien
  • background Layer 1
    Japan
  • Südkorea
  • International
Number 1 slide-item
Number 2 slide-item
Number 3 slide-item
  1. First thumbnail
  2. Second thumbnail
  3. Second thumbnail

EC-Oil – auf dem Weg zur Standardausrüstung

Der Tiltrotator gehört bereits zur selbstverständlichen Ausstattung. Auch der EC-Oil wird immer mehr zu einer Standardkomponente, die von Kunden gefordert wird.

„Es ist keinesfalls ungewöhnlich, dass Auftraggeber ausdrücklich Maschinen anfordern, die mit einem EC-Oil bestückt sind. So können sie sicher sein, dass ein Auftrag schnell und reibungslos ausgeführt wird“, erklärt Hans Nilsson, Werkstattleiter bei der Firma Bröderna Engströms Entreprenadmaskiner im schwedischen Örebro.

Das Unternehmen wurde 1956 gegründet und wird mittlerweile in zweiter Generation von den Brüdern Jan-Olow und Per-Eric Engström geführt. Hier sind 100 Mitarbeiter beschäftigt, die Anlagenarbeiten in großen Teilen Schwedens ausführen. Es stehen rund 130 Einheiten zur Verfügung, von denen etwa die Hälfte aus Raupen- und Radbaggern aller Größen besteht.

”Im Großen und Ganzen sind alle Bagger von 5-25 t mit engcon-Tiltrotatoren ausgestattet. Die Maschinenführer können ohne Tiltrotator nicht effektiv arbeiten”, betont Hans Nilsson, Werkstattleiter bei Engströms.

Testbetrieb

Die Kooperation mit engcon wurde im Laufe der Jahre vertieft und hat u.a. dazu geführt, dass Engströms einen Testbetrieb von engcon-Produkten ausführt, bevor diese in die Serienproduktion gehen. Engströms hat z.B. bereits engcon-Greifer getestet. Nun war auch der EC-Oil an der Reihe. Hans Nilsson betrachtet es als substanziellen Vorteil, schon frühzeitig in das Geschehen eingebunden zu werden.

”Einerseits erhalten wir ein hochmodernes Gerät, das wir bei unserer Arbeit nutzen können. Andererseits sind wir durch unser Feedback in der Lage, auf die Entwicklung eines Produkts Einfluss zu nehmen, damit dieses eine möglichst hohe Qualität erreicht.

Seiner Meinung nach wird der EC-Oil schon bald zur Standardausrüstung gehören, wenn dies nicht bereits der Fall ist.

”An Servicemaschinen - wie etwa an unseren Radladern, die viele Geräte nutzen - ist der EC-Oil eine perfekte Lösung. Wir sparen jede Menge Zeit und Kosten durch einen schnellen Gerätewechsel, bei dem der Fahrer die Kabine nicht verlassen muss.”

”Es ist keinesfalls ungewöhnlich, dass Auftraggeber ausdrücklich Maschinen anfordern, die mit einem EC-Oil bestückt sind. So können sie sicher sein, dass ein Auftrag schnell und reibungslos ausgeführt wird.”

Zeitersparnis

Martin Hagström fährt seit knapp einem Jahrzehnt Bagger, die letzten beiden Jahre in Diensten von Engströms.

Er nutzt seit jeher einen Liebherr 314, seit 2010 mit engcon-System: einem Tiltrotator EC15 und einem EC-Oil.

”Der Tiltrotator ist für mich eine Selbstverständlichkeit und das Arbeiten ohne einen EC-Oil wäre eine reelle Erschwernis. Wenn früher Hydraulikgeräte gewechselt wurden, musste zunächst der Maschinendruck abgelassen werden. Danach stieg der Fahrer aus, um die Hydraulikschläuche per Hand anzubringen. Danach wurde die Maschine erneut eingeschaltet. Jeder Wechsel eines Hydraulikgeräts dauert gut fünf Minuten. Mit einem EC-Oil brauche ich lediglich ein paar Sekunden.”

An bestimmten Tagen kann Martin Hagström bis zu 50 Gerätewechsel ausführen und der Hydraulikgreifer von engcon kommt oft zum Einsatz.

”Keine Frage, dass sich diese Werte nur mit einem EC-Oil erreichen lassen. Mit dieser Ausrüstung spare ich unglaublich viel Zeit.”

„Wir sparen jede Menge Zeit und Kosten durch einen schnellen Hydraulik­gerätewechsel, bei dem der Fahrer nicht die Kabine verlassen muss.“

Hans Nilsson, Bröderna Engströms Entreprenadmaskiner

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.