Marktregion auswählen

EC206

Tiltrotator

An Bagger bis 6 Tonnen angepasst. Wie schon die größeren Modelle bietet auch er Vorteile, dank denen er den meisten Konkurrenzprodukten klar überlegen ist. Hierzu gehören z. B. integrierte Schmierkanäle, die alle zu einem zentralen Schmierpunkt führen. 45 Grad Schwenkwinkel usw. Außerdem ist der EC206 mit einer 6-Kanal-Drehdurchführung ausgerüstet, die sowohl einen integrierten Greifer als auch eine zusätzliche Hydraulikfunktion ermöglicht. Serienmäßig mit Lasthalteventilen.

Lieferung komplett mit Schlauch, Schnellkupplungen und Elektroinstallationsausrüstung für eine Maschine.

Eigenschaften:

  • Zentralschmierung (ein Schmierpunkt für den gesamten Tiltrotator. Kann auch an die Zentralschmierung des Baggers angeschlossen werden)
  • Lasthalteventile an den Schwenkzylindern für maximale Sicherheit
  • Gehärtete Kolbenstangen
  • Schwenkwinkel bis ±45 Grad für optimale Zugänglichkeit
  • Drehfunktion ∞

Schnellwechsler: Standardmäßig S40. Wenn Sie andere Wünsche haben, können wir die meisten auf dem Markt erhältlichen Schnellwechsler liefern.

Steuersysteme: Standardmäßig DC2. Proportionalsteuerung zur stufenlosen Steuerung mit Remote-Support, Raupen- und Radsteuerung sowie Auslegerdrehung. Wenn Sie andere Wünsche haben, können wir das Steuersystem entsprechend anpassen.

Elektrik: Kann für elektrische Systeme mit 24 oder 12 V ausgelegt werden.

Zubehör: Integrierter Greiferzusatz

  • Breite A: 286 mm
  • Breite B: 220 mm
  • Breite C: 219 mm
  • Gesamtlänge D: 500 mm
  • Bauhöhe E: ab 380 mm
  • Gewicht: ab 170 kg
  • Schwenkbereich: 2×45°
  • Empf. Ölmenge SS5/SS10: 40 l/min
  • Empf. Ölmenge SS9 Schwenk-/Drehfunktion: 15/30 15/30
  • Max Hydraulikdruck: 22 MPa
  • Standardbefestigungen: s40 s45 s50
  • Von engcon empfohlene maximale Löffelbreite: 1 200
  • Max Brechmoment: 45 kNm
  • Trägermaschinengewicht: 4–6 t

Das System engcon

Was zählt für Sie am meisten?

  • Rentabilität

    Das System engcon, in dessen Mittelpunkt unsere Tiltrotatoren stehen, spart Zeit und Kraftstoff.

  • Sicherheit

    Weniger Maschinenbewegungen und ein reduzierter Bedarf für manuelle Arbeiten steigern die Sicherheit am Arbeitsplatz.

  • Flexibilität

    Die Schwenk- und Drehfunktion des Tiltrotators verwandelt Bagger in Multitalente, die vielfältigere Aufgaben mit größerer Präzision ausführen können.

  • Effizienz

    Durch weniger Maschinenbewegungen und schneller ausgeführte Arbeiten wird gleichzeitig der Baggerverschleiß reduziert.

Erfahren Sie mehr über das System engcon!

Häufige Fragen und Antworten

Wofür steht „Generation II“?

Damit bezeichnet engcon seine zweite Generation von Tiltrotatoren. Die erste Generation wurde Anfang der 1990er Jahre entwickelt und war noch (eingeschränkt) bis 2015 auf dem Markt. 2008 wurde der EC226 eingeführt – das erste Modell der Generation II (für Bagger im Gewichtsbereich bis 26 t). Der EC226 bot bei seiner Markteinführung eine revolutionäre Technologie, u.a. mit integrierten Schmierkanälen im Stativ, die eine Zentralschmierung ohne aufwendige Schlauchführung ermöglichten. Zudem wurden überall die Lagerungsflächen vergrößert. Ein gegossenes Stativ, robustere und abgedichtete Schwenkzylinderbefestigungen, gehärtete Schwenkzylinder mit Vorbereitung für Lasthalteventile, stabile Schlauchschutzvorrichtungen zur Verhinderung von Abriebschäden, eine Vorbereitung für engcons sicheren Schnellwechsler Q-Safe mit Elektro-Drehdurchführung, 45° Schwenkwinkel und die Vorbereitung für den Rotationssensor des Baggersteuersystems: Das sind nur einiger der innovativen Funktionen, die zum Teil bereits 2008 eingeführt wurden und die nach wie vor hochaktuell sind.

Seit 2016 ist die Generation II-Familie mit den Modellen EC204, EC206, EC209, EC214, EC219 und EC226 and EC233.

Wofür steht EC in den Produktbezeichnungen?

EC ist engcons erste Modellbezeichnung und steht für „Engström Construction“. Der Name bezieht sich auf engcons Haupteigentümer Stig Engström, der das Unternehmen 1990 gegründet hat.

Wie machen engcon-Lösungen meinen Bagger effizienter und flexibler?

Dank unserer langjährigen Erfahrungen wissen wir, wie sich die Baggerkapazität maximieren lässt. Das bloße Baggern mit einem starren Löffel ist heutzutage einfach nicht mehr rentabel. Mittlerweile gelten hohe Anforderungen an Produktivität und Präzision.

Mit dem System engcon steht Ihnen als Unternehmer eine effiziente Komplettlösung zur Verfügung, mit der Sie die Sicherheit und Rentabilität Ihrer Arbeit steigern können. Der Tiltrotator ist dabei der Dreh- und Angelpunkt. Dazu kommt ein breites Spektrum an Geräten, die Ihre Arbeit optimieren. So wird Ihr Bagger zu einem flexiblen und gewinnbringenden Partner.

Wie kann ein Tiltrotator die Sicherheit eines Baggers steigern?

Mit einem Tiltrotator am Bagger verringert sich der manuelle Arbeitsaufwand im und um den Arbeitsbereich. Wird engcons Schnellwechsler Q-Safe genutzt, steigt das Sicherheitsnivau nochmals, da das Risiko für ein Herabfallen von Löffeln minimiert wird. Durch die Verwendung eines hydraulischen Schnellwechslers muss der Fahrer für einen Gerätewechsel die Kabine nicht verlassen.

Wie kann ein Tiltrotator die Rentabilität eines Baggers steigern?

Unsere Kunden bestätigen, dass Bagger durch einen Tiltrotator vielseitiger, flexibler und um bis zu 50 Prozent effizienter arbeiten. Gleichzeitig wird die Anzahl der Baggerbewegungen auf ein Mindestmaß reduziert und somit der Boden geschont. Durch die reduzierte Anzahl an Baggerbewegungen müssen auch weniger Bereiche abgesperrt werden. Außerdem werden Baggerverschleiß und Kraftstoffverbrauch gesenkt. Dank des integrierten hydraulischen Schnellwechslers können zahlreiche Geräte am Bagger angekoppelt werden. Durch die Schwenkfunktion mit bis zu 45° und eine unendlichen Drehung vergrößert sich der Einsatzbereich des Baggers enorm.

Wie funktioniert ein Tiltrotator?

Der Tiltrotator wird direkt am Baggerausleger bzw. unter dem Baggerschnellwechsler angekoppelt. Anschließend wird der Tiltrotator mit der Hydraulik und Elektrik des Baggers verbunden. Je nach Zusatzhydraulik des Baggers wird die Steuerung über verschiedene Steuersystemtypen angepasst. Am häufigsten wird der Tiltrotator am Hammer/Scheren Krein angeschlossen. Bedient wird der Tiltrotator über das proportionale Steuersystem DC2. Die Steuereinheit (Kabinenmodul) befindet sich in der Kabine. Die Bedienung des Tiltrotators erfolgt über unsere MIG2 – Joysticks mit Rollen. Damit steuert der Fahrer stufenlos die Schwenk- und Drehfunktion sowie die Greiffunktion, sofern der Tiltrotator mit einem Greifer ausgestattet ist. Die Signale von den Joysticks und der Steuereinheit werden an elektrische Ventile am Tiltrotator übermittelt, um die gewählte Funktion zu steuern.

Wie funktioniert ein Baggersystem?

Mit GPS und einem computerisierten Baggersystem besitzen Sie stets eine Lösung für das Abstecken – ohne Laser oder manuellen Aufwand. GPS wird für infrastrukturelle Aufgaben eingesetzt, kommt jedoch immer häufiger auch bei kleineren Projekten zum Einsatz, z.B. Erschließung oder Wasser/Abwasser.
GPS übermittelt Daten zur Baggerposition an das System. Gleichzeitig wird die Löffelposition im Baggersystem angezeigt. Diese Werte werden mit der digitalen Zeichnung abgeglichen und auf dem Bildschirm wird angezeigt, wie sich der Löffel in der Zeichnung bewegt. Gleichzeitig erscheinen auf dem Bildschirm klare Angaben zur Baggertiefe.

Messungen lassen sich demzufolge ausführen, ohne dass der Baggerfahrer die Kabine verlassen oder auf eine manuelle Absteckung warten muss. Dem Fahrer wird – unabhängig von der Löffelposition – ständig die Tiefe der Löffelschneide angezeigt. So kann der Einsatz von Lasertechnik reduziert werden, da das Baggersystem dem Fahrer alle benötigten Informationen bereitstellt. Die Einstellungen lassen sich ganz einfach direkt in der Kabine ändern.

Wie finde ich den Tiltrotator, der am besten zu meinem Bagger passt?

engcon hilft Ihnen mit klaren Empfehlungen für alle Modelle weiter. Mit dem Produktguide auf unserer Website finden Sie auf einfache Weise den optimalen Tiltrotator für Ihren Bagger. Hier ist ebenfalls ein Produktguide verfügbar, mit dem Sie Baggerfabrikat und -modell angeben können. Danach werden Sie zum passenden Tiltrotator geleitet.

Was ist ein Tiltrotator?

Ein Tiltrotator wird zwischen Baggerausleger und Löffel angebracht. Das Gerät ist mit einem Handgelenk vergleichbar. Mit seiner Hilfe ist der Baggerfahrer in der Lage, den Löffel oder ein anderes Anbaugerät zu schwenken (bis zu 45°) und zu drehen (unbegrenzt in beide Richtungen). Mit einem zusätzlichen Joystick können Sie außerdem einen Greiferzusatz nutzen. Dadurch kann der Tiltrotator auch für den Materialumschlag eingesetzt werden. Durch den hydraulischen Schnellwechsler unter dem Tiltrotator können Sie direkt vom Fahrersitz aus einen beliebigen Löffel oder ein anderes Gerät an- und abkoppeln.

Was gehört zum System engcon?

Als Herzstück im System engcon fungiert der Tiltrotator. Diesen Kern haben wir um die wesentlichen Geräte erweitert, die zu 90 Prozent für alle Arbeiten eingesetzt werden, die ein Bagger in der Gewichtsklasse 1,5–33 t normalerweise ausführt. Neben dem Tiltrotator bieten wir einen Baggerschnellwechsler sowie eine große Auswahl an Tief-, Planier- und Kabellöffeln. Stein- und Sortiergreifer, Verdichterplatte, Palettengabel, Planierbalken, Reißzahn und Asphaltschneider gehören ebenfalls zu unserer Komplettlösung System engcon.

Warum sollte ich mich für engcon als Geschäftspartner entscheiden?

engcon ist das einzige Unternehmen, das aus eigener Herstellung ein umfassendes Programm mit Tiltrotatoren, Steuersystemen und Anbaugeräten für Bagger im Gewichtsbereich 1,5–32 t anbietet. Das garantiert eine bestmögliche Kompatibilität und Funktionsweise. engcon übernimmt zudem die volle Garantie für die Sicherheit aller Produkte und verweist im Supportfall nicht auf externe Hersteller oder Lieferanten.

engcon verfügt über ein weit verzweigtes Netz mit Händlern und Servicepartnern weltweit. Auf unseren Märkten lösen wir entstehende Probleme mit eigenen Mitarbeitern.

engcon wurde 1990 gegründet. Wir besitzen seit 1985 Erfahrungen mit der Tiltrotatortechnologie. Dadurch verfügen wir in diesem Bereich über ein umfangreiches Know-how.

engcon ist ein verlässlicher Partner und wurde im Laufe der Jahre mit zahlreichen Unternehmenspreisen und Auszeichnungen prämiert.

Mit anderen Worten: Mit engcon entscheiden Sie sich für einen zuverlässigen und kompletten Ausrüstungslieferanten, der Ihren Bagger und Ihre Arbeit rentabler macht.

Ist Q-Safe an allen Baggern oder zusammen mit anderen Produkten anderer Fabrikate (z.B. Löffel, Tiltrotatoren usw.) nutzbar?

JA.

Gibt es Fälle, in denen kein Tiltrotator verwendet werden sollte?

Ja, z.B. bei reinen Erdarbeiten oder wenn Gräben ausgehoben werden, die gleichermaßen schmal und tief sind. Auch bei Arbeitsgängen, die eine besonders hohe Brechkraft erfordern, kann es von Vorteil sein, den Tiltrotator abzukoppeln. Der Tiltrotator lässt sich einfach und komfortabel abkoppeln, wenn der Bagger über einen hydraulischen Schnellwechsler verfügt. engcons Schnellwechsler Q-Safe führt diesen Vorgang zusammen mit dem automatischen Anschlusssystem EC-Oil besonders effizient aus. Tiltrotator, Öl, Strom und Zentralschmierung werden dabei automatisch verbunden, ohne dass der Fahrer seinen Platz verlassen muss.

Für welche Einsatzgebiete eignet sich ein Tiltrotator?

Ein Tiltrotator ermöglicht bei den meisten Arbeitsaufgaben eine effizientere Baggernutzung. Der Tiltrotator verleiht dem Bagger eine völlig neue Flexibilität. Gleichzeitig kann der Baggerfahrer seine Arbeitsschritte ausführen, ohne ständig den Bagger umsetzen zu müssen. Dadurch genügt es, kleinere Bereiche abzusperren, und die Arbeiten gehen schneller vonstatten. Mit einem Tiltrotator lassen sich mit demselben Bagger mehrere Arbeitsaufgaben ausführen. Zum Beispiel:

  1. Palettengabeln zum Entladen von Lkw oder anderen Fahrzeugen
  2. Greifer für Rohrverlegung
  3. Kabellöffel für Kabelgräben
  4. Planierlöffel zur Bodenverdichtung
  5. Ein Planierbalken verleiht dem verbleibenden Material den letzten Schliff
  6. Kehrwalze zur Reinigung von Oberflächen


Dadurch verringert sich die Notwendigkeit für den Einsatz weiterer Maschinen oder Arbeitskraft – wodurch die Rentabilität steigt.

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.