Marktregion auswählen
11 Sep 2019 08.30
  • Pressemitteilung

Engcon bucht auch 2018 als Rekordjahr und baut seine Position als Weltmarktführer weiter aus

Auch im neunten Jahr in Folge hat Engcon als weltgrößter Tiltrotatoren-Hersteller seinen Umsatz gesteigert. So erhöhte das Unternehmen aus dem nordschwedischen Strömsund 2018 den Umsatz um 137 Mio. Schwedische Kronen (umgerechnet ca. 13,7 Mio. Euro) auf rund 1,2 Mrd. SEK (120 Mio. Euro), erzielte dabei ein Ergebnis von 157 Mio. SEK (15,7 Mio. Euro) und baute damit seine Position als Weltmarktführer weiter aus. Der Erfolg ist vor allem auch auf den gestiegenen Absatz in Ländern wie Frankreich oder den Niederlanden zurückzuführen. Andere Erfolgsfaktoren sind die kontinuierliche Weiterentwicklung in allen Produktbereichen sowie das ständig wachsende Produktportfolio.

„Wir bei Engcon sind bestrebt, nicht nur qualitativ hochwertige Tiltrotatoren, Schnellwechsler und Anbaugeräte zu entwickeln, sondern auch die Erwartungen unserer Kunden mit unseren Serviceangeboten zu übertreffen“, betont Krister Blomgren, CEO der Engcon Holding. „Unser Kundenservice ist bekannt dafür, sehr schnell zu reagieren, sollte eines unserer Produkte doch einmal nicht so funktionieren wie gewohnt. Auch deshalb hat Engcon überaus loyale Kunden. Desweiteren sind wir stets bestrebt, unsere Kosten niedrig zu halten und die Erlöse zu erhöhen. Das ermöglicht es uns, kontinuierlich in die Weiterentwicklung unser Produktionsanlagen zu investieren sowie in die Bereiche Kundenservice oder After Sale.“

Bei Engcon geht man von einer weiterhin steigenden Nachfrage auf dem Weltmarkt aus, zumal Schätzungen zufolge weltweit derzeit gerade einmal nur zwei Prozent aller im Einsatz befindlichen Bagger mit einem Tiltrotator ausgestattet sind. Was bedeute, so Krister Blomgren, dass es „ein riesiges Marktpotenzial für alle in der Branche gibt“. So seien die USA und Japan Beispiele für Märkte, die in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen in der Bauwirtschaft stünden. Dort seien in Zukunft effizientere und vor allem auch sicherere Geräte erforderlich, um den Anforderungen auf den Baustellen gerecht werden zu können. Das wiederum biete gute Chancen für Engcon und seine Produkte, die exakt diese Anforderungen erfüllten.

„Wir sind überzeugt davon, dass unsere Tiltrotatoren, unsere automatischen Schnellwechsler und Sicherheitskupplungen die Antwort sind auf viele dieser Herausforderungen“, sagt Krister Blomgren. „Unser Ziel ist es, vereinfacht gesagt, das Arbeiten mit einem Bagger produktiver und effizienter zu machen und so die Baggerindustrie zu verändern.“ Mit einem Anteil von derzeit rund 44 Prozent am weltweiten Tiltrotator-Markt sei Engcon gut gerüstet, um der steigenden globalen Nachfrage in den kommenden Jahren gerecht zu werden.

„Wir rationalisieren ständig unsere Produktionsprozesse, und dafür investieren wir einen großen Teil unserer Gewinne“, betont Krister Blomgren. „Dadurch erhöhen wir unsere Produktionskapazitäten sowie unsere Lieferfähigkeiten und wollen so immer einen Schritt voraus sein.“ Im Herbst 2019 werde Engcon zudem zusätzliches Fachpersonal einstellen, neue und spannende Kooperationen starten sowie sein Schnellwechslersystem Q-Safe weiter standardisieren. Krister Blomgren: „Diese Initiativen werden Engcon helfen, seine Position auf dem Weltmarkt und bei den Kunden weiter zu stärken.“

Kontakt:

Sten Strömgren, engcon Group | +46 [0]70 529 96 32

404 – Seite nicht gefunden

Die von Ihnen gesuchte Seite konnte nicht gefunden werden.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Laden Sie die Seite neu, um zu prüfen, ob der Fehler wiederholt auftritt.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Stellen Sie sicher, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung besteht.